aus aktuellem Anlass widmen sich die Musikfestspiele auch einem neuen Großprojekt: 

neu in Europa ist die Académie de Musique Franco-Allemande:

Die jährlichen Erfahrungen bei Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen und Conservatoires Supérieurs haben gezeigt, dass von 300 jährlichen Bewerbern nur etwa 20 Studenten dieser Eintritt in das Studium gelingt. Da dies bei jeder Hochschule in Deutschland und Frankreich so ist, wollen wir mit unserer Académie diesen tausenden abgewiesenen Bewerbern helfen, durch eine qualifizierte Vorbereitung in Intensiv-Kursen zur Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen in Deutschland und Conservatoires Supérieurs in Frankreich zu bestehen und die künstlerischen und organisatorischen Voraussetzungen entscheidend zu verbessern. Voraussetzung zum Studium an der Académie ist ein Schulabschluss wie Abitur – Baccalauréat o.ä. In Sonderfällen oder bei jüngeren Sonderbegabungen muss eine Einzelprüfung vorgenommen werden.

Der Zutritt zum Studium in das 1. Semester erfolgt ohne Aufnahmeprüfung.

Die entscheidende Prüfung folgt nach dem 1. Semester. Der Unterricht in englisch/deutsch/französisch wird durch erfahrene Hochschulprofessoren und Orchestermusiker internationaler Ensembles erteilt. Es ist eine spezielle Vorbereitung in 1 bis maximal 2 Semestern auf die Eintrittsexamina an allen Musikhochschulen in Deutschland sowie den Conservatoires Supérieures oder Universitäten in Frankreich, wobei nach dem 1. Semester eine generelle Überprüfung anfällt. Unterrichtet wird je nach Bedarf in Dirigieren, Klavier und allen Orchesterinstrumenten, Orgel und Gesang in Einzelunterricht. Konzerterfahrung mit Blockphasen wird dann im eigens gegründeten Orchester und in Kammermusik-Ensembles erworben. Räume, die sich in einem anderen Gebäude befinden, werden akustisch abgedichtet. Professoren aus Paris, Berlin, Brüssel, Strasbourg, Saarbrücken, Mannheim und Stuttgart werden dort unterrichten.

Der erfolgreiche Abschluss an der Académie de Musique Franco-allemande wird durch ein deutsch-französisches Zertifikat bescheinigt.

Vor Ende des Studiums sind Konzerte und Überprüfungen vorgesehen. Musikgeschichte und Musiktheorie werden im Gruppenunterricht dargestellt, während auf den Instrumenten normalerweise Einzelunterricht erteilt wird. Als politisches und organisatorisches Zeil wird eine Anbindung an die Deutsch-Französische Hochschule Saarbrückien / Paris angestrebt, damit das Fach Musik sich auch dort in Gänze etablieren kann. Im Studium sollte ein Stilmix von der Vorklassik bis zur Moderne erarbeitet werden, welcher gleichzeitig auch das Prüfungsprogramm für das angestrebte Hochschulstudium beinhaltet.

Kosten für Studium für ein Semester: 1000 €

Informationen und Einschreibung hier bei uns, den Musikfestspielen Saar und weiter Infos hier unter

http://www.academie-de-musique.eu/