Digitale Pfeifenorgel

»Mon orgue, c’est mon orchestre«

Eventer image
©Musikfestspiele Saar

Mit fortgeschrittener digitaler Tonaufzeichnung ist es seit kurzem möglich, jede einzelne Pfeife einer realen Orgel in den feinsten klanglichen Details mit höchster Qualität aufzunehmen. Diese Samples lassen sich in Speicherchips laden und über Klaviaturen mit speziellen Lautsprecher und extrem tieffrequente Subwoofer polyphon hörbar machen. So entsteht ein perfektes elektronisches Abbild einer originalen Orgel, in unserem Fall einer Silbermann-Orgel oder einer Cavaillé-Coll-Orgel wie in Paris, Notre Dame. „Mon orgue c’est un orchestre!“, so gestand einst César Franck seine Liebe zu seiner Cavaillé-Coll. Mit diesem überall zu installierenden „Orgel-Orchester“ sind wir in Zukunft sehr flexibel, auch was den Einsatz bei Open-Air-Veranstaltungen anbelangt. Diese Konstruktion wird speziell für die Musikfestspiele Saar angefertigt und mit dieser sollen besondere Freilicht-Orte im ganzen Saarland und Frankreich bespielt werden. Somit bleiben die Musikfestspiele ihrem Anliegen treu, die Musik ins ganze Saarland und die Grenzregion zu tragen, gerade auch dort, wo normalerweise keine oder kaum Konzerte stattfinden.
In Zeiten, wo viele Konzertsäle noch geschlossen sind oder Menschen nicht in andere Städte oder Länder reisen, um Konzerte zu hören, bringen wir den Klang der berühmtesten Orgeln hier zu den Hörern in die Großregion.

Stummfilm mit Live-Musik an virtueller Orgel am 10. Oktober in St. Michael

Eventer image

Nach zwei außergewöhnlichen Konzertorten wie der Unterirdischen Burg des Historischen Museums sowie der Sendehalle Europe 1 in Berus, kehrt Bernhard Leonardy mit seiner digitalen Pfeifenorgel zwar nun wieder in bekanntes Terrain zurück, doch dafür ist das Repertoire umso besonderer: Es wird die Stummfilmmusik zu Fritz Langs „Der müde Tod“ zu hören sein.
Denn der Verein zur Förderung der Kirchenmusik in St. Michael/Saarbrücken e.V. lädt in Kooperation mit dem Kino 8 ½ zur Vorführung des Stummfilms Der müde Tod von Fritz Lang aus dem Jahre 1921 in die Pfarrkirche St. Michael ein.

Datum: Samstag, 10.10.20, 19.00 bis ca. 21.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Eintritt: 10,00 € (zu zahlen an der Abendkasse)

Eine vorherige Anmeldung per Mail an:
fv-kirchenmusik-st-michael@pfarrei-st-johann.de
mit Namen, Adresse und Telefonnr. ist dringend erforderlich.

Anmeldeschluss: Mittwoch, 07.10.20, 12 Uhr

Die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten.
(Weitere Informationen unter 0681-90688270.)

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Anmeldungen nur von der Pfarrei St. Johann angenommen werden können!

Eventer image