Fazıl Say mit der Camerata Salzburg

22.05

Sonntag

18:00 Uhr

Industriehalle Meiser GmbH, Schmelz

Tickets: 40,- € / 30,- € / 20,- €

Fazıl Say »Yürüyen Köşk - Das verschobene Haus« Hommage à Atatürk op. 72c für Klavier und Streicher
Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 12 in A-Dur KV 414

Fazıl Say Chamber Symphony op. 62
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 29 in A-Dur KV 201

Fazıl Say gehört zu den größten Klassikstars der aktuellen Zeit. Er ist bekannt für seine ungewöhnlichen Programme und unkonventionellen Interpretationen. Außerdem setzt er als Komponist eine Tradition fort, die über viele Jahre verschwunden war: Er schreibt eigene Konzerte, so wie vor ihm Bach, Mozart, Beethoven oder auch Rachmaninow, Mendelssohn oder Chopin. Mit seiner Musik verbindet Say Klassik und Jazz mit türkischer Volksmusik. 
Auf dem Programm steht unter anderem das von Say komponierte Stück »Yürüyen Köşk - Das verschobene Haus. Hommage à Atatürk op. 72 für Klavier und Streicher«. »Yürüyen Köşk« ist der Name einer Villa in Yalova, ein historischer Ort, der eine bekannte Episode nachzeichnet: 1930 ließ der Gründer der modernen Türkei, Mustafa Kemal Atatürk, das Haus um mehrere Meter versetzen, um eine große Platane, die dort stand, zu retten. So ist das Herrenhaus seit diesem Tag als »Walking Mansion« bekannt und wurde nach seiner Restauration 2006 als Museum eröffnet. 

0231 – 917 22 90


Fazıl Say © Marco Borggreve

Camerate Salzburg © Pia Clodi