Friedenskonzert

unter der Leitung von Bernhard Leonardy

15.06

Mittwoch

19:00 Uhr

Halle 80 / Hermann-Neuberger-Sportschule Saarbrücken

Tickets: 25,- € / 20,- €

mit dem Vokalensemble ’83, dem Festivalchor der Musikfestspiele Saar
und der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg

Liudmila Lokaichuk, Sopran
Christian Henneberg, Bariton

Johannes Brahms: Ein Deutsches Requiem op. 45
Reinhold Glière: Konzert für Koloratursopran und Orchester op.82, Andante und Allegro

Der Dialog zwischen Ost und West erfährt momentan eine alles vereinnahmende Präsenz im Weltgeschehen. Die Musikfestspiele Saar möchten hier ihren Beitrag leisten durch ein Friedenskonzert, das beide Pole musikalisch miteinander verbindet.
Erst 35 Jahre war Johannes Brahms alt, als 1869 sein »Deutsches Requiem« uraufgeführt wird. Das Werk machte ihn zu einem der berühmtesten Komponisten seiner Zeit. Er sagte über das Chorwerk später: »Ich habe nun Trost gefunden.«

Auch für Clara Schumann, die Johannes Brahms sehr nahe stand, hatte das Werk eine besondere Bedeutung: »Johannes hat mir einige prachtvolle Sätze aus einem deutschen Requiem von sich vorgespielt, es ist voll zarter und wieder kühner Gedanken. […] Es ist ein ganz gewaltiges Stück, ergreift den ganzen Menschen in einer Weise wie wenig Anderes. Der tiefe Ernst, vereint mit allem Zauber der Poesie, wirkt wunderbar, erschütternd und besänftigend.«

Diese Leitmotivik des Trostes wird im Konzert ergänzt durch ein Werk des ukrainischen Komponisten Reinhold Glière. Das 1943 geschriebene »Konzert für Koloratursopran und Orchester« setzt die menschliche Stimme bewusst nur in Vokalisen, also textlosem Gesang, zum einen als Reaktion auf die Zeit, aber auch als Gedanke der verbindenden Kraft von Musik.
Für dieses brückenbauende sowie Trost spendende Programm konnte mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg, die ihren Sitz in Frankfurt hat und MusikerInnen aus der Ukraine und Russland vereint, ein Weltklasseorchester gewinnen, das ursprünglich von Absolventen des St. Petersburger »Rimski-Korsakow«-Staatskonservatoriums gegründet wurde. Das Orchester gastiert regelmäßig in den wichtigsten europäischen Konzerthäusern und bei zahlreichen renommierten internationalen Festivals.

Das Vokalensemble ’83 – Saarbrücken, von seinem Leiter Bernhard Leonardy 1983 gegründet, hat sich im Südwesten Deutschlands durch Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen einen Namen gemacht. Über die Aufführung der klassischen geistlichen und weltlichen Chorliteratur hinaus hat sich das Vokalensemble ’83 – Saarbrücken darauf spezialisiert, selten oder noch nie aufgeführte Werke einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

0231 – 917 22 90


Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg © Alexander Neroslawsky

Bernhard Leonardy © Musikfestspiele Saar