Mit Staunen sieht das Wunderwerk

»Die Schöpfung« von Joseph Haydn mit dem Festivalchor der Musikfestspiele
Musikalische Leitung: Bernhard Leonardy

24.09

Freitag

20:00 Uhr

Gußwerke Saarbrücken

Tickets: 20,- €

„Verwirrung weicht, und Ordnung keimt empor“ 

Joseph Haydn, Die Schöpfung

Das Oratorium »Die Schöpfung« von Joseph Haydn stellt einen entscheidenden Höhepunkt in der kompositorischen Laufbahn des Komponisten dar und markiert gleichzeitig eine maßstabsetzende Zäsur in der Geschichte des Oratoriums überhaupt. An der Wende zum 19. Jahrhundert brach Haydn mit der Tradition und räumte dem Chor eine deutlich größere Bedeutung ein, ebnete so den Weg zu einem neuen Chororatorium. Der erste Teil schildert mit der Erschaffung der Erde, der Pflanzen und des Firmaments die ersten vier Tage der Schöpfung, im zweiten Teil kommen die Geschöpfe hinzu. Der dritte Teil thematisiert das Leben der ersten Menschen Adam und Eva und gipfelt – und damit das gesamte Oratorium – in zwei abschließenden großen Lob- und Dankeschören. 

Die industrielle Schöpfung des Saarlandes begann u.a. 1756 im Halberger Werck, dem Schmelz- und Hammerwerk, das Fürst Friedrich Wilhelm von Nassau-Saarbrücken gegründet hatte. Aus diesem Werk ging die spätere Halberger Hütte hervor, die seit 1976 dem französischen Saint-Gobain-Konzern obliegt.

Nach der Schließung der Gußwerke 2020 und dem seitdem stattfindenden Rückbau, hauchen die Musikfestspiele Saar diesem Industriedenkmal in der Saison 2021 neues Leben ein und verbinden  - ganz unserer diesjägrigen Thematik URSPÜRNGE -  Tradition und Moderne sowie Natur und Indutrie miteinander. 
 

0231 – 917 22 90



Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Musikfestspiele Saar gGmbH
IBAN: DE59 5905 0101 0074 1767 02 | BIC: SAKSDE55XXX
Verwendungszweck: Musikfestspiele Saar 2021