»Orient et Occident«

Musique Militaire Grand-ducale de Luxembourg

unter der Leitung von Bernhard Stopp

03.06

Freitag

19:00 Uhr

Big Eppel Eppelborn

Tickets: 15,- €

Camille Saint-Saëns »Orient et occident«          
Eric Ball Resurgam »I shall rise again«       
Yasuhide Ito Gloriosa            
John Barnes Chance Variations on a Korean Folk Song    
Scott McAllister Pop Copy                
Mario Bürki La Corrida de Toros    

Die »Musique Militaire Grand-ducale« wurde 1842 gegründet und ist eine der wichtigsten Schlüsselfiguren in Bezug auf die musikalische Erbschaft Luxemburgs. 
1815 wurde das Land Luxemburg vom Wiener Kongress zum Großherzogtum erhoben und das Bedürfnis nach einer eigenen Armee tauchte erstmals auf. Auf Grund politischer Hürden, entstanden erst 1842 zwei Infanteriebataillone mit zwei Militärkapellen in Echternach und Diekirch. 1868 wurde das 2. Bataillon aufgelöst und Luxemburg zählte ab diesem Moment nur noch eine Militärkapelle, die sich heute aus 60 Berufsmusikern zusammensetzt. Zusätzlich zu den offiziellen Anlässen des großherzoglichen Hofes, der Landesregierung und der Armee des Großherzogtums, gibt die Militärkapelle Luxemburgs ca. 50 Konzerte im In- und Ausland und nimmt an zahlreichen Aufnahmen für große Musikverlage teil.
Für das Konzert im Rahmen der Musikfestspiele Saar konnte als Dirigent Bernhard Stopp gewonnen werden. Als Stadtmusikdirektor in Villingen, Chefdirigent des Landespolizeiorchesters Hessen sowie durch seine langjährige Juroren- und Verbandstätigkeit hat er sich in der Blasorchesterszene einen hervorragenden Ruf erworben, den er auch im Saarland als langjähriger Dirigent der Bergkapelle Saar sowie des Orchestervereins Harmonie Ormesheim regelmäßig unter Beweis stellt.

0231 – 917 22 90


Bernhard Stopp © privat

Luxemburger Militärkapelle