FESTIVALFINALE

»Friede auf Erden«

in Kooperation mit der HfM Saar

07.06

Freitag

19.30 Uhr

Open Air Volksbühne Hülzweiler

Tickets: 20 €

ChorWerkSaar (Hochschulchor, BachChor Saarbrücken, KammerChor Saarbrücken)
Orchester der HfM Saar
Gesangssolisten der HfM Saar
Georg Grün | Musikalische Leitung

Joseph Haydn | Die Schöpfung (Oratorium) Hob. XXI:2
Arnold Schönberg | Friede auf Erden op.13

»Hast Du Deinen Chor überhaupt schon gehört? Weißt du denn selbst, wie schön er ist? Unerhört! Welch ein Klang! Im höchsten Grade aufregend.«, schrieb Anton Webern, ein Schüler Schönbergs, 1928 an seinen Lehrer. »Friede auf Erden« wurde 1911 unter Franz Schreker in Wien uraufgeführt und Schönberg greift in seinem Werk auf ein Weihnachtsgedicht von Conrad Ferdinand Meyer zurück, das dieser im Oktober 1886 für die Weihnachtsnummer von »Schorers Familienblatt« geschrieben hatte. Der Schweizer Dichter überließ »Friede auf Erden« später auch Bertha von Suttner, deren Friedensbewegung er unterstützte, für ihre Zeitschrift »Die Waffen nieder«. Die erste Strophe des Gedichtes beginnt mit der Friedensbotschaft der christlichen Weihnachtslegende, zweite und dritte Strophe thematisieren die Weltgeschichte nach Christi Geburt – eine Zeit von Krieg, in der sich der Glaube an Gerechtigkeit und die Hoffnung auf Frieden jedoch erhalten habe; ein Friede, der in künftigen Generationen Realität werde.
Anlässlich Schönbergs 150. Geburtstag feiern die Musikfestspiele ihr Finale mit dieser Friedenshymne in einer Zeit, in der Friede in der Welt und auch in Europa nicht mehr gewährleistet ist.  Zusammen mit der »Schöpfung« von Haydn erheben die über 100 Studierenden der Hochschule für Musik Saar musikalisch die Stimme und setzen ein Zeichen des Friedens und der Hoffnung.

0231 – 917 22 90

Mehr Infos zum Ticketverkauf


Georg Grün © Iris Maurer

Freilichtbühne Hülzweiler © Pascal Dih

Freilichtbühne Hülzweiler