Musikfestspiele Saar 2020
»Unerhört«

Noch lange vor der politischen Einigung des Saarlandes zeichnete sich bereits eine wirtschaftliche Vorprägung ab. Von Saarbrücken aus entlang der Saar bis nach Dillingen und Merzig sowie über St. Ingbert bis Neunkirchen bildete sich eine wirtschaftlich eng miteinander verflochtene Region. Aus dem ursprünglich landwirtschaftlich geprägten Land  wurde im Zuge der zweiten industriellen Revolution nach und nach eine erfolgreiche Industrieregion.

Heute in Zeiten von Umweltkrise und »Fridays for Future«, stellt sich immer mehr die Frage, kann diese wichtige saarländische Lebensader mit der Natur in Einklang gebracht werden, kann Neues aus Altem entstehen. Können beide in einen Dialog zueinander treten?

Die Musikfestspiele Saar wagen diesen Grenzgang in der Saison 2020 künstlerisch und möchten durch ambivalent gestaltete Konzertkonzepte Anstöße geben, diesen Fragen auf den Grund zu gehen, und einen Beitrag dazu leisten, den Begriff Industriekul(na)tur neu zu entwerfen.

Eine Einladung zum musikalischen Dialog.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!